Geschichte des Haidhauser Weihnachtsmarktes

Ein Weihnachtsmarkt mit langer Tradition

Der Haidhauser Weihnachtsmarkt feierte im Jahr 2016 sein 40-jähriges Jubiläum. Was 1976 mit einer Hand voll „fliegender“ Stände begann, ist inzwischen für viele zum schönsten Weihnachtsmarkt im südbayerischen Raum geworden. Das ist den rührigen Organisatoren zu verdanken, die ein großes bürgerschaftliches Engagement an den Tag legten, indem sie das Marktkonzept entwickelten und den Markt mit viel Idealismus gegen anfängliche Widerstände durchsetzten. Denn die Stadt wollte zunächst keinen anderen Markt neben dem großen Christkindlmarkt am Marienplatz genehmigen.

Zuerst engagierten sich die „Freunde Haidhausens“ in Zusammenarbeit mit dem Bezirksausschuss und den ersten Marktbeschickern für einen eigenen Haidhauser Weihnachtsmarkt.

Aus organisatorischen Gründen wurde dann eigens der „Verein für Veranstaltungen in Haidhausen“ gegründet, dessen Vorsitzender über 30 Jahre lang Otto Lerchenmüller war. Auch seine Stellvertreter Max Rusch und Werner Merkl und Stadtrat Albert Schottenheim gehörten zu den Gründer-Vätern.

Die Vereinsmitglieder engagieren sich ehrenamtlich und sind für die Auswahl des Warenangebots sowie für Organisation und Durchführung des Marktes verantwortlich. Heute ist Andreas Micksch Vorsitzender des Vereins, unterstützt von seiner Stellvertreterin Tina Dräger und seinen Stellvertretern Christian Horn und Pater Dr. Paul Schäfersküpper. Als Marktmeister fungieren Friedrich Ehrhardt sen. und jun. und Hermann Breitenberger. Schriftführer des Vereins ist Norbert Lange jun. Die Finanzen verwaltet Annemarie Franz, die zusammen mit ihrem Mann Willi jahrelang die Südtiroler Weihnachtskrippe betreute. Heute hat diese Aufgabe Laura Jost übernommen. Weitere aktive Mitglieder des Vereins sind Herbert Liebhart, Lucas und Roxy Franz, Gregor Merkl, Andreas Dräger, Dörthe Daser, Oswald Baumgärtner, Norbert Lange sen., Franz Attenberger und Barbara Schaumberger.

Kolbe

 

Gauweiler

Dr. Jürgen Kolbe, der frühere Kulturreferent der Landeshauptstadt war seit 1976 bei fast jeder Eröffnung dabei.
1983 eröffnete der damalige bayerische Umweltminister Dr. Peter Gauweiler den Weihnachtsmarkt.
 
Lemue   Zehetmeier
Auch Oberbürgermeister Georg Kronawitter hat einige Male den Markt eröffnet. 1989 mit den Stadträten Otto Lerchenmüller (re) und Albert Schottenheim (li)
1991 waren zwei Bürger-meister bei der Eröffnung: Sabine Csampai und
Dr. Winfried Zehetmeier,
2. von rechts.
 
Dr. Gertraud Burkert   Hohlmeier
Oft zu Gast auf dem Haidhauser Weihnachtsmarkt ist Frau Bürgermeisterin
Dr. Gertraud Burkert.
(Foto: Eröffnung 2000)
Staatsministerin Monika Hohlmeier eröffnet den Weihnachtsmarkt 2001.
Neben Frau Hohlmeier
Hans Podiuk (links) und
Otto Lerchenmüller (rechts)
 
Dr. Ludwig Spaenle   Eröffnung2003
Dr. Ludwig Spaenle, der damals örtliche Landtagsabgeordnete und heutige Kultusminister, bei der Eröffnung 2002
 
Frau Dietz-Will, die Bezirksausschussvorsitzende, begrüßt die Weihnachtsmarktgäste bei der Eröffnung des 29. Weihnachtsmarkt.
Rechts neben Frau Dietz-Will Otto Lerchenmüller und die Haidhauser Märchenfee.